Die MICE-Branche gehört zu jenen Branchen, die sich ständig neu erfinden. 

Wer auf diesem schnelllebigen und Tourismus- und Eventmarkt nicht nur mithalten, sondern mitbestimmen möchte, der sollte aktuelle Entwicklungen im Auge behalten. Damit seien nicht nur globale Bedingungen wie die immer stärkere Digitalisierung der Branche oder ortsunabhängige Unternehmensstrukturen gemeint.

Der Unterschied zwischen Erfolg und Misserfolg liegt oftmals auch in den Details. Das können Trends sein, die entscheidende Impulse für Projekte und Unternehmen selbst liefern, aber noch relativ neu sind und deshalb nicht die Aufmerksamkeit erhalten, die sie verdienen. Trends wie beispielsweise Corporate Escape Games.

Branchentrends von 2018 halten an

Auch wenn die MICE-Branche ständig neue Entwicklungen hervorbringt, so gab es 2018 drei Trends, die sich wachsender Beliebtheit erfreuten und den Markt im kommenden Jahr ebenso stark prägen werden.

Der erste davon sind Familientage. Darunter sind Großveranstaltungen zu verstehen, die in der Regel Firmenintern organisiert werden und die Bindung zwischen dem Unternehmen und seinen Mitarbeitern stärken sollen. Ein abgestimmtes Unterhaltungs- oder Ausflugsprogramm für die ganze Familie kann genau das bewirken. Für ähnlichen Anklang in der MICE-Branche sorgten Angebote für Unternehmen, die die Entspannung der eigenen Mitarbeiter in den Vordergrund rücken. Gezielte Tagesprogramme und Kurse in wohltuenden Disziplinen wie Yoga, Meditation oder Tai Chi sollen bewusste Entschleunigung in den zunehmenden hektischen Arbeitsalltag bringen.

Der Favorit unter den Branchentrends, der schon seit Längerem Einzug in die Planung interner und externer Events hält, ist allerdings das kollaborative Teambuilding. Damit sind vor allem jene Veranstaltungen gemeint, bei denen Unternehmen, sowie deren Mitarbeiter und Kunden bei einer kurzweiligen Beschäftigung von gezielt gesteuerten, professionellen Mehrwerten profitieren. Neben den bereits in den letzten Jahren etablierten Teambuilding-Angeboten bildete sich hierfür vor allem auf dem amerikanischen Markt zunehmend der Begriff der Corporate Escape Games heraus.

Auch wenn sie sich in Deutschland und Europa noch nicht so großer Bekanntheit erfreuen – Corporate Escape Games werden die Zukunft der MICE-Industrie maßgeblich prägen. Schon allein aus diesem Grund ist es an der Zeit, die innovativen Business Games einmal genauer unter die Lupe zu nehmen.

Corporate Escape Games – die Underdogs unter den Branchentrends

Die Globalisierung und die zunehmende Digitalisierung bewegen die MICE-Branche schon seit Längerem. Die Effekte auf die Arbeitsweisen vieler Unternehmen sind spürbar. Themen wie ortsunabhängiges Arbeiten, projektbasiertes Arbeiten und flexible Arbeitsmodelle sind längst keine Randerscheinungen mehr. Entsprechend entstehen für Unternehmen wie Mitarbeiter neue Bedürfnisse, um mit dem veränderten und sich immer noch wandelnden Arbeits- und Branchenumfeld umzugehen. Gerade beim dezentralen Arbeiten stehen Fähigkeiten und Kriterien im Fokus, die bei klassischen Firmenstrukturen nicht zwingend gefragt waren. Aspekte wie effektives Zusammenarbeiten, starke Kommunikation und ein Wir-Gefühl von Mitarbeitern, die eventuell noch nicht einmal am gleichen Ort arbeiten, können über den Erfolg oder Misserfolg von Projekten entscheiden.

Ein bewährtes und wirkungsvolles Instrument zum Trainieren und Stärken des Miteinanders ist kollaboratives Teambuilding. Dabei werden Kompetenzen entwickelt und gefestigt, die die Zusammenarbeit im Team begünstigen. Eine höhere Nachhaltigkeit dieser Effekte kann man erreichen, indem das Teambuilding bzw. Teamtraining mit spielerischen und interaktiven Elementen versehen wird. Durch den Unterhaltungsfaktor lernen Teilnehmer nachweislich schneller und langfristiger.

Der steigende Bedarf bei Unternehmen für solch spezifische Trainings- und Aktivitätsangebote stellte die Weichen für die zunehmende Etablierung von Corporate Escape Games in der MICE-Branche. Gemeinsam mit meinem Team von Exit Mania treibe ich diese Entwicklung bewusst voran. Warum? Weil wir spielbasierte Innovationen lieben!

Exit Mania gehörte bereits zu den ersten Betreibern von stationären Exit Rooms in Deutschland und verfolgt seitdem als Entwickler von digitalen und analogen Game-Konzepten sowie als Full-Service-Agentur ein europaweit einmaliges Angebotskonzept. Wir wagen als erste Firma Deutschlands die Spezialisierung auf Corporate Escape Games für die MICE-Branche und schöpfen dabei aus unserer jahrelangen Erfahrung im Bereich der Live Escape Games, Produktentwicklung und Business-Trainings. Das Besondere daran ist, dass wir zwar mit unseren Büros in Berlin und Frankfurt sitzen, aber mobil in ganz Europa verfügbar sind. Das ist auch notwendig, denn die zunehmend gefragten Corporate Escape Games sind bei Unternehmen nicht nur für Inhouse-Veranstaltungen eine ideale Wahl.

Den Weg ebnete der Erfolg der stationären Escape Rooms

Einer der Ursprünge der Corporate Escape Games sind die seit einigen Jahren sehr beliebten Live Escape Games, auch Exit Games genannt. Das Spielprinzip ist einfach: die Spieler werden in Gruppen in einen Raum gesperrt. Den Ausgang erreichen sie nur durch das Lösen von Rätseln und Herausforderungen. Spannend wird es durch die vorgegebene Zeitfrist, in der die Aufgaben bewältigt werden müssen.

Die Idee, die aus Videospielen stammt und in Japan erstmals in der Realität umgesetzt wurde, eroberte Europa seit 2013 im Sturm. Zahlreiche Firmen spezialisierten sich auf den Freizeitspaß für Junggesellenabschiede, Geburtstage und illustre Runden unter Freunden und Familie. Einige wenige Anbieter entdeckten aber auch frühzeitig das Potential der Live Escape Games für Teambuilding-Zwecke, darunter auch Exit Mania. Die Rahmenbedingungen sind ideal: kleine und große Teilnehmergruppen, ein festgelegter Zeitrahmen und eine kontrollierte Umgebung.

Von diesem Punkt aus war der Schritt nicht weit, speziell für Unternehmen adaptierte Produkte zu schaffen – die sogenannten Corporate Escape Games.

Die Besonderheiten der Corporate Escape Games sind starke Vorteile für Unternehmen

Der erste Eindruck täuscht allerdings: Corporate Escape Games sind nicht einfach nur Live Escape Games für Unternehmen. Stattdessen sind sie vielmehr eine durchdachte Weiterentwicklung.

Zusätzlich zum hohen Unterhaltungs- und Sozialfaktor der Exit Games, enthalten Corporate Escape Games methodische Komponenten, die denen von Planspielen und Business-Simulationen ähneln. Dazu gehören ein realitätsnahes Szenario, professionelle Inhalte und die Option, unternehmensrelevante Faktoren wie das Corporate Design direkt einfließen zu lassen.

Möchte ein Unternehmen erfahren, wie Mitarbeiter beispielsweise auf externe Markteinflüsse oder unerwartete Ereignisse reagieren, so kann man dies dank Corporate Escape Games in einem sicheren Umfeld testen. Die Teilnehmer und auch die Firma selbst erwarten dabei keine tatsächliche Konsequenzen. Stattdessen können aber die Ergebnisse einer solchen Veranstaltung anschließend mit Experten ausgewertet werden und für die weitere Unternehmensstrategie von wichtiger Bedeutung sein.

Die Entwicklung eines Corporate Escape Games ist anspruchsvoll, schließlich müssen völlig diverse Szenarien aus dem Berufsalltag so abgebildet werden, dass die Spieler effektiv etwas lernen und gleichzeitig dabei Spaß haben können. Exit Mania verwendet als Schlüssel zum Erfolg eigens kreierte, standardisierte Game-Module, die je nach Bedarf modifiziert und so für den jeweiligen Einsatz bei einer MICE-Veranstaltung individuell angepasst werden können.

Allrounder für den Unternehmensalltag

Da Corporate Escape Games sowohl in ihrem Ablauf wie auch ihrer inhaltlichen Ausgestaltung komplett flexibel und modifizierbar sind, eignen sie sich für Unternehmen für eine Vielzahl von Anlässen. Mögliche Lehr- und Lerneffekte lassen sich für firmeninterne Veranstaltungen wie Mitarbeitertrainings, spezifische Seminare für Abteilungen oder die Einarbeitung neuer Mitarbeiter nutzen. Der besondere Rahmen und die praktische Anwendung theoretischer Inhalte sorgen für ein schnelleres und nachhaltigeres Lernen der Kandidaten. Ebenso eignen sie sich als Recruiting-, Assessment- und Weiterbildungsmethode.

Bei externen Events mit Außenwirkung bringen Corporate Escape Games professionellen Pepp, der die Aufmerksamkeit von Partnern, Kunden und potentiellen Mitarbeitern gewinnt. Ein solches Spiel wirkt auf einer Convention oder bei einer Produktpräsentation als wahrer Besuchermagnet und gibt Firmen die Chance, gezielt mit dem Publikum in Kontakt zu treten und nachhaltig Botschaften zu vermitteln. Sogar die Ausrichtung einer kompletten Messeveranstaltung in Form eines Corporate Escape Games ist umsetzbar.

Die Business-Games sind wahre Allrounder für

  • Teambuilding-Maßnahmen innerhalb bestimmter Abteilungen oder der gesamten Firma;
  • Management-Trainings oder Mitarbeiter-Schulungen zu spezifischen und komplexen Themen;
  • Produkt-Präsentationen auf Messen, Kongressen oder bei Kundenevents;
  • Die Nutzung als effektives Instrument für Recruiting-Prozesse und Performance Simulation.

Gerade für Großveranstaltungen von bis zu 2.500 Teilnehmern und für Veranstaltungen mit hohem Bildungsanspruch setzen wir bei Exit Mania auf den Einsatz innovativer Techniken und digitaler Medien. Diese vereinfachen die Beobachtung und Auswertung der Performance der Spieler, sie stärken deren Medienkompetenz und sorgen für unterhaltsame Interaktionen der Teilnehmer mit ihrem Umfeld. Unsere Software TabBrain macht es beispielsweise möglich, ein komplettes Messegelände in z.B. eine fantasievolle Unterwasserwelt zu verwandeln, durch die Besucher mit Hilfe von Tablets navigieren und an Präsentationsständen Aufgaben erfüllen müssen. Allen von uns angebotenen Corporate Escape Games liegt zudem ein methodisches von Exit Mania entwickeltes Säulenprinzip zugrunde, das für maximale Effekte bei den Teilnehmern sorgen soll.

Den Anwendungsmöglichkeiten der Corporate Escape Games scheint also keine Grenze gesetzt zu sein. Genau das macht die effektiven Business-Spiele zu einem noch jungen Trend in der MICE-Branche mit dem Potenzial, die Branche zu verändern.

Die Entwicklungen der MICE-Branche 2019 und welche Rolle Corporate Escape Games dabei spielen

Mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit wird die MICE-Branche 2019 von den bereits vorherrschenden Tendenzen einer immer stärker werdenden Schnelllebigkeit, Digitalisierung und vor allem vom wachsenden Wettbewerb auf dem eigenen und angrenzenden Märkten geprägt sein. Die allgemein steigende Nachfrage für MICE-Angebote und gehobene Ansprüche der Kunden – B2B wie auch B2C – bauen den Druck auf, sich von Mitbewerbern abzuheben.

Gerade in der MICE-Industrie zählen deshalb 2019 zwei entscheidende Faktoren für den Erfolg: das Besondere und die persönliche Note. Sowohl beim Aufbau von Beziehungen zu den eigenen Mitarbeitern und Partnern, wie auch zu Kunden können außergewöhnliche und ansprechende Strategien für den entscheidenden Vorteil gegenüber konkurrierenden Unternehmen sorgen. Ein mächtiges, weil universelles Instrument hierfür sind Corporate Escape Games.

Universalität für eine Branche, die sich ständig neu definiert

Sie bieten Unternehmen eine Vielzahl an verschiedenen Einsatzmöglichkeiten und dienen mehreren Zielen. Durch den innovativen Charakter sind sie eine geeignete Form, um positiv und außergewöhnlich aus einer homogenen Masse herauszustechen. Sei es bei der Präsentation des eigenen Produkts, dem Anwerben qualifizierter Mitarbeiter oder einem Management der eigenen Belegschaft, das den Zeitgeist widerspiegelt. Weiterhin lassen sich durch Corporate Escape Games Mitarbeiter, Kunden und Partner effektiv durch interaktive Erfahrungen ansprechen. Die Vorteile liegen klar auf der Hand:

  • Komplexe Zusammenhänge aus dem Firmenalltag lassen sich vereinfacht und risikofrei in einem kontrollierten Umfeld erproben;
  • Hoher Lernfaktor für Beteiligte durch effektives und unterhaltsames Learning by Doing;
  • Für kleine wie große Unternehmen geeignet;
  • Starke Flexibilität bei Ausgestaltung und Umsetzung der Spiele.

Großes Potential bietet im kommenden Jahr auch eine Kombination mehrerer aktueller Trends. Ein Beispiel hierfür wäre der Einsatz von Corporate Escape Games bei den zuvor erwähnten Familientagen oder bei anderen Incentive Events wie Incentive Reisen.

Letztere gehören zu jenen Bereichen der MICE-Industrie, die bereits im vergangenen Jahr verstärkt auf experimentelle und dennoch verlässliche Lösungen gesetzt haben.

Incentive Reisen – das Musterbeispiel für Synergien der MICE-Branche

Incentive Reisen werden für 2019 eine Reihe an Entwicklungen vorhergesagt. Statt weit entfernter und aufwendiger Programme sollen vor allem kurze Getaways im europäischen Raum für eine leichtere Umsetzbarkeit im Arbeitsalltag sorgen. Neben angesagten Städten wie Leipzig, Kopenhagen oder Porto sind ebenso authentische Reisedestinationen, abseits vom Massentourismus und inmitten erholsamer Natur im Kommen. Ziel sind bewusste gemeinsame Erfahrungen, die bestenfalls die Bindung unter den Teilnehmern, so wie auch der Teilnehmer zum Unternehmen stärken.

Corporate Escape Games können als Bestandteil von Incentive Reisen zur Festigung der Gemeinschaft beitragen und gleichzeitig eine unterhaltsame Art und Weise sein, die neue Umgebung kennenzulernen. Eines der beliebtesten Angebote von Exit Mania sind unsere interaktiven Stadtführungen, die wir europaweit durchführen. Spieler werden dabei zu festgelegten Wegpunkten, Sehenswürdigkeiten und Attraktionen quer durch die ganze Stadt geführt und messen sich in Teams an verschiedenen Herausforderungen. Das bricht jedes Eis und die Teilnehmer nehmen viele neue Erfahrungen mit nach Hause.

Ein solches Beispiel zeigt auch die Synergien, die im kommenden Jahr innerhalb der Branche möglich sind. Schließlich profitieren von einem solchen Incentive-Event nicht nur das Unternehmen, die Mitarbeiter und eventuelle Dienstleister von Programmpunkten wie Corporate Escape Games. Hinzu kommen unmittelbare Effekte für Hotels, Reiseveranstalter, Transportfirmen und Gastronomieeinrichtungen.

2019 überzeugen vielschichtige Lösungen für die gesamte MICE-Branche

Einer Branche, die so facettenreich wie schnelllebig ist und stets auf Höhe der Zeit agiert, lässt sich nur von Trends bewegen, die sowohl dieser Innovativität wie auch hohen Qualitätsansprüchen gerecht werden. Auch wenn Stimmen anfangs geneigt waren, solchen Programmen fehlende Seriosität und mangelnde Umsetzbarkeit nachzusagen, so werden sich aktuellen Entwicklungen zufolge im Jahr 2019 Strategien durchsetzen, die unkonventionell und effektiv zugleich sind. Der Mensch mit seinen Bedürfnissen nach Bewusstsein, Gemeinschaft und Weiterentwicklung rückt weiter in den Mittelpunkt.

Es ist zu erwarten, dass Angebote, die professionelle mit unterhaltsamen und interaktiven Elementen verbinden, sich weiterhin zunehmender Beliebtheit erfreuen werden. Corporate Escape Games treffen den Nerv dieser Zeit und stellen sich als eine außergewöhnliche und dennoch praktikable Lösung für viele Märkte der MICE-Branche dar. Gemeinsam mit weiteren Trends werden sie in der Zukunft für das sorgen, wofür die Branche steht: Neues zu erleben und dabei etwas mitzunehmen.

Exit Mania ist der deutschlandweit erste spezialisierte Anbieter für mobile und individualisierbare Corporate Escape Games in der MICE-Branche. Die Full-Service-Agentur mit Sitz in Berlin und Frankfurt organisiert spielbasierte Event-, Reise- und Trainingskonzepte für Unternehmen auf Grundlage von selbst entwickelten Gamification-Elementen für bis zu 2.500 Spieler gleichzeitig.

Finden Sie bei uns zahlreiche Tipps und Informationen zu allen Bereichen des Teambuildings, spielbasierten Team Trainings und Incentive Reisen.

Haben Sie Fragen zu unseren Inhalten? Melden Sie sich unter hallo@exitmania.com

Zu unseren Spielen

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>